Stephan-Brodmann-Schule, Immenstaad
Stephan-Brodmann-Schule,
88090 Immenstaad
Grundschule mit Ganztagsangebot
Känguru der Mathematik 2016

Wettbewerb für Rechenfüchse

Die Stimmung im Musiksaal der Stephan-Brodmann-Schule war angespannt, als der kommissarische Schulleiter  Thomas Reck die Teilnehmer des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs begrüßte.

Dank der diesjährigen Organisatorin Katrin Rücker haben die Dritt- und Viertklässler der Immenstaader Grundschule bereits zum 6. Mal am internationalen Wettbewerb der Mathematik teilgenommen.

Bei dem weltweiten Mathematik-Denksport-Wettbewerb stellten sich deutschlandweit über 10.000 Schulen den Wettbewerbsanforderungen, darunter 46 Schüler der Stephan-Brodmann-Schule Immenstaad.

Die Schüler der Klassenstufen 3 und 4 mussten hierbei 24 anspruchsvolle Multiple-Choice-Aufgaben in 75 Minuten Bearbeitungszeit bewältigen. Alle Teilnehmer erhielten als Wertschätzung Ihrer Leistung eine Urkunde und ein Tantrix-Knobelspiel.

5 Schülerinnen gelang es, die begehrten Preise zu erringen. Lotte Gentner schaffte den hervorragenden 1. Platz, für diese tolle Leistung erhielt sie einen Experimentierkasten. Annika Unz, Merle Heß, Julia Wiesener und Annika Randler konnten sich über einen 2. Platz freuen und bekamen als Anerkennung ein Strategiespiel, ein Buch, ein Verkehrsspiel und einen Bausatz für einen Roboter.

Wer nun einen besonders weiten „Kängurusprung“ schaffte, das heißt die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, bekam einen Sonderpreis in Form eines blauen „Känguru-T-Shirts“. In diesem Jahr schaffte Luis Jankowiak den größten Sprung.

Doch auch alle anderen Schüler konnten mächtig stolz auf ihre Leistung sein. Sie zeigten viel Ehrgeiz und entwickelten Freude am Lösen kniffliger Matheaufgaben.

Zum Abschluss der Siegerehrung waren sich deshalb auch alle einig: Die Teilnahme hat sich gelohnt und viele Drittklässler freuen sich schon auf den Känguru-Wettbewerb im nächsten Jahr.


zurück ...